Ein echter Pirat fürchtet sich nicht vor Regen

Lassen Sie sich nicht von der Idee einer Schatzsuche abbringen, nur weil das Wetter schlecht werden könnte.

Auch wenn schlechtes Wetter für viele Eltern abschreckend ist und sie sich den Gedanken zwei Mal durch den Kopf gehen lassen, sollten Sie die Idee trotzdem umsetzen.

Eine Schatzsuche ist für jedes Kind ein ganz besonderer und aufregender Spaß.

Wichtig bei der Aktivität im Regen ist, dass alle Utensilien wasserfest sind. Dazu gehört zum Beispiel die Schatzkarte. Auch kleine Karten mit Quizfragen oder Suchaufgaben können Sie herstellen und als Schutz in einen durchsichtigen Plastikumschlag stecken. Auch das laminieren der Materialien ist eine gute Möglichkeit.

Das Ziel sollte möglichst an einem Ort sein, der sich nicht unter freiem Himmel befindet und ununterbrochen vom Regen durchnässt wird.

So kann die Schatzkiste in Ruhe geplündert werden!

Geeignet sind hier schon kleine Waldstücke, wo der Boden durch die Bäume geschützt ist.
Die Schatzkiste kann aus einer großen, gut verschließbaren Plastikkiste bestehen, in der Süßigkeiten und andere kleine Dinge verstaut werden.

Auch bei dieser Aktivität sind Regenklamotten wieder ein Muss.
Sie als Elternteil sollten die Gruppe begleiten, um Tipps zu geben und zum Beispiel die Quizzfragen vorzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.